Interview mit Rundwagen

In unserer Interview-Serie stellen wir dir die Tiny House Hersteller Deutschlands genauer vor. Der heutige Tiny House Hersteller ist eher im Zirkuswagenbau tätig. Die Wagen sind ein wahrer Hingucker. Warum die Wagen schwerer als 3,5 t sind und was die Rundwagen sonst vom klassischen Tiny House unterscheidet, erfährst du im Interview mit Kevin von Rundwagen.

kleinerleben:
Hallo Kevin!
Wie bist Du auf das Thema Tiny Houses gestoßen? Was macht für dich die Faszination an diesen kleinen Häusern aus?
Kevin:
Wir haben angefangen, Rundwagen für Waldkindergärten zu bauen. Dann kamen immer mehr Anfragen von Privatpersonen, die in unseren Wagen leben möchten. So fing das ganze an.

Rundwagen Innenraum
Bild © Kevin Bortoli / Rundwagen

kleinerleben:
Seit wann baust Du Tiny Houses und wie viele hast Du bereits gebaut? Welche fachlichen Kompetenzen bringt das Bauteam mit?
Kevin:
Wir bauen seit 7 Jahren unsere Rundwagen und seit 2 Jahren auch Tiny Houses. Ausgeliefert haben wir bisher 18 Stück. Unser Team besteht aus Schreinern und Künstlern.

kleinerleben:
Sind die Tiny Houses Wohnwagen mit TÜV-Abnahme oder baut Ihr die Häuser als Ladung für den Trailer?
Kevin:
Weder noch. Wir verzichten auf die Straßenzulassung, weil diese in unseren Augen überhaupt keinen Sinn macht. Da ein Bauantrag nötig ist, bleibt das Tiny House sowieso an Ort und Stelle.

kleinerleben:
In welchen Größen baut Ihr Tiny Houses? Gibt es Einschränkung?
Kevin:
Wir bauen unsere Wagen bis zu 12 Meter Länge mit einer Breite von entweder 3 oder 3,8 Meter. Das Gewicht ist uns egal, daher ist die Dämmung und die Qualität eben sehr hoch.

kleinerleben:
In welchem Rahmen bewegen sich die Preise und was kann ich an Ausstattung erwarten?
Kevin:
Unsere Preise gehen bei 45.000 € los und haben nach oben kein Limit. An Ausstattung ist alles möglich. Wir haben auch schon vergoldete Wasserhähne eingebaut und ein handgeschnitztes Bett. Ebenso ein Glasdach über dem Bett. Alles ist möglich.

Rundwagen im Winter
Bild © Kevin Bortoli / Rundwagen

kleinerleben:
Bekomme ich mein Tiny House nach Hause geliefert, oder muss ich es abholen? Wie weit liefert Ihr die Tiny Houses? Welche weiteren Kosten entstehen dabei?
Kevin:
Unsere Produkte werden mit einer Spedition in ganz Europa geliefert. Von Portugal bis nach Griechenland. Die Kosten von Freiburg nach Hamburg betragen ungefähr 2.500,- €.

kleinerleben:
Gibt es vorgefertigte Designs oder muss/kann ich es selbst erstellen? Habe ich die Möglichkeit vorgefertigte Designs zu ändern? Wie sieht der Prozess aus, wenn ich ein eigenes Design umsetzen möchte?
Kevin:
Unser Rundwagen ist unser Aushängeschild. Hier kann das Design nur bedingt geändert werden, wie Farbe oder Art der Fenster. Auch die Tür lässt sich beliebig verschieben. Im Innenraum kann der Kunde umsetzen lassen, was er möchte.

kleinerleben:
Wie ökologisch sind die Tiny Houses von Rundwagen?
Kevin:
Das ist unsere Firmenphilosophie. Alle Bauteile kommen aus der Regio. Wir verwenden nur nachhaltige Rohstoffe und vermeiden Schad- und Giftstoffe wo es nur geht.

kleinerleben:
Was unterscheidet die Tiny Houses von Rundwagen von anderen?
Kevin:
Wir bauen keine viereckigen Kasten mit der 3,5 t Begrenzung. Daher ist nicht nur das Design einzigartig sondern auch die Qualität und das Raumklima. Auch unsere Sonderlängen sind daher einzigartig mit der breite von 3,8 Metern.

Rundwagen im Winter
Bild © Kevin Bortoli / Rundwagen

kleinerleben:
Welche Wünsche erfüllt Rundwagen seinen Kunden nicht?
Kevin:
Mobilität. Dafür wurden vor Jahren die Wohnwagen erfunden. Und wir liefern keine Billigware für den schmalen Geldbeutel. Da ist der Kunde bei und falsch.

kleinerleben:
Wer sollte sein Tiny House von Euch bauen lassen?
Kevin:
Alle, die auf Einschränkungen verzichten möchten und sich etwas einzigartiges gönnen möchten. Und alle, die auf regionale Qualität setzen.

kleinerleben:
Welche Vorüberlegungen sollte man bereits angestellt haben?
Kevin:
Welche Größe benötige ich und welche Ausstattung ist mir wichtig. Auch ob ein bestimmtes Thema im Innenraum zur Gestaltung eingesetzt werden darf.

kleinerleben:
Kann ich an meinem Tiny House auch mitbauen?
Kevin:
Natürlich, ob am Holz, an den Fliesen oder der Elektrik. Hatten wir alles schon. Hat sehr gut geklappt.

Rundwagen nachts
Bild © Kevin Bortoli / Rundwagen

kleinerleben:
Wo können Dich unsere Leser erreichen? Wie findet eine Kontaktaufnahme im Idealfall statt?
Kevin:
Über unsere Homepage per Mail. Auch am Telefon ist immer jemand erreichbar.

kleinerleben:
Kannst Du Dir vorstellen selbst in einem Tiny House zu leben und warum?
Kevin:
Nein, ich bin ein Stadtmensch und da wird es schwierig mit der Baugenehmigung. Zudem habe ich Kinder und wohne direkt neben der Schule. Das sind Vorteile auf die ich nicht verzichten möchte.

 

Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast unsere Fragen zu beantworten.

 

Kannst du dir vorstellen dein Tiny House von Rundwagen bauen zu lassen? Oder bist du ein stolzer Bewohner eines solchen Tiny Houses? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Wenn Du andere Tiny House Bauer suchst, findest hier eine Liste der Tiny House Hersteller Deutschlands.

 

Beitragsbild © Kevin Bortoli / Rundwagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich bin damit einverstanden, dass Name, E-Mail, Inhalt und Webseite gespeichert werden. *