Interview mit Dreamwood

7 Minuten Lesezeit

In unserer Interview-Serie stellen wir dir die Tiny House Hersteller Deutschlands genauer vor. Heute haben wir Martin von Dreamwood aus Niedersachsen zu Gast.

Wer ein sehr individuelles Tiny House haben möchte, das er komplett mit entwerfen kann, ist hier an der richtigen Adresse.

Dreamwood Tiny House Martin Kittelmann
Bild © Martin Kittelmann / Dreamwood

kleinerleben:
Hallo Martin!
Wie bist du auf das Thema Tiny Houses gestoßen? Was macht für dich die Faszination an diesen kleinen Häusern aus?
Martin:
Auf das Thema Tiny Houses bin ich während des Studiums gestoßen. Das Leben auf kleinem Raum ohne Verlust der Funktionen hat mich schon immer interessiert. Die Faszination geht für mich davon aus, sich im Leben wieder auf das Wesentliche zu beschränken. Entgegen dem, was einem die Konsumgesellschaft mit immer mehr, höher, schneller weiter etc. suggeriert.

kleinerleben:
Seit wann baust du Tiny Houses und wie viele hast du bereits gebaut? Welche fachlichen Kompetenzen bringt das Bauteam mit?
Martin:
Ich baue seit ca. einem Jahr Tiny Houses und gerade sind wir dabei das dritte Haus zu bauen.
Unser 6-köpfiges Team besteht neben mir ( Tischlermeister und angehender Holzingenieur) aus Robin ( Tischlermeister, staatl. geprüfter Holztechniker und staatl. geprüfter Holzgestalter mit Schwerpunkt Objektdesign), Thomas ( Tischlergeselle, Ausbilder, Werkstatt- und Produktionsleitung), Deborah ( Tischlergesellin ), Jens ( Tischlergeselle) und Milad ( Auszubildender ).
Wir alle sind Tiny House Enthusiasten und mit Freude bei der Sache.

kleinerleben:
Sind die Tiny Houses Wohnwagen mit TÜV-Abnahme oder baut ihr die Häuser als Ladung für den Trailer?
Martin:
Bisher haben wir alle Häuser als Ladung auf den Trailern gebaut. Allerdings wäre es für uns auch kein Problem die Häuser mit TÜV-Abnahme zu bauen, allerdings war dies bisher nicht notwendig.

kleinerleben:
In welchen Größen baut ihr Tiny Houses? Gibt es Einschränkung?
Martin:
Wir bauen große und kleine Tiny Houses. Bis zu 12 Metern Länge können wir realisieren und theoretisch diese auch noch mit weiteren Trailer koppeln. Einschränkungen ergeben sich meist aus den Ansprüchen die an das Haus gestellt werden. Soll es voll- oder teilmobil sein? Voll- oder teilökologisch? Dies hat alles Auswirkungen auf das Gewicht und damit die Größe und Abmaße der Häuser.

kleinerleben:
In welchem Rahmen bewegen sich die Preise und was kann ich an Ausstattung erwarten?
Martin:
Um ein Beispiel zu nennen, ein 7,5 x 2,5 x 4 m Haus geht bei uns im Rohbau bei ca. 35000 € los. Wir bieten natürlich auch vollausgestatte im gehobenen Innenausbau angesiedelte Tinys an. Auch hier ist wieder alles individuell auf den Kunden abgestimmt.

kleinerleben:
Bekomme ich mein Tiny House nach Hause geliefert, oder muss ich es abholen? Wie weit liefert ihr die Tiny Houses? Welche weiteren Kosten entstehen dabei?
Martin:
Das ist natürlich auch immer wieder von Mobilität und Größe des Hauses abhängig. Selbstverständlich kann es abgeholt werden. Wir können es liefern, oder was bei unseren großen Tinys am ehesten zutrifft, dass sie via eine Spedition verfahren werden. Generell können wir europaweit liefern jedoch sind die Preise hierbei auch sehr individuell.

kleinerleben:
Gibt es vorgefertigte Designs oder muss/kann ich es selbst erstellen? Habe ich die Möglichkeit vorgefertigte Designs zu ändern? Wie sieht der Prozess aus, wenn ich ein eigenes Design umsetzen möchte?
Martin:
Unsere Tinys entstehen komplett individuell und in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden. Dies entsteht meist in mehreren Gesprächen und gemeinsamen Brainstorming.

Dreamwood Tiny House
Bild © Martin Kittelmann / Dreamwood

kleinerleben:
Wie ökologisch sind die Tiny Houses von Dreamwood?
Martin:
Selbstverständlich achten wir auf ökologische und natürliche Materialien. Wie bereits erwähnt bauen wir sowohl teil- als auch vollökologische Häuser. Auch hierbei ist das Gewicht wieder ein entscheidender Faktor. In unserem aktuellen Bauvorhaben wollen wir z.B. eine Showerloop installieren, welche sich enorm positiv auf den Energie- und Wasserverbrauch auswirkt.

kleinerleben:
Was unterscheidet die Tiny Houses von Dreamwood von anderen?
Martin:
Wir liefern nichts von der Stange. Wir haben natürlich Konstruktionen die funktionieren, jedoch gleicht bisher kein Haus dem anderen, da sich bisher auch jeder Kunde etwas anderes gewünscht hat.

kleinerleben:
Welche Wünsche erfüllt Dreamwood seinen Kunden nicht?
Martin:
Häuser bis 3,5 Tonnen, vollmobil und am besten noch 9m lang. Hierbei muss beim Material aus Gewichtsgründen so gespart werden, dass die Langlebigkeit, die wir uns wünschen, nicht erreicht werden kann.

kleinerleben:
Wer sollte sein Tiny House von Euch bauen lassen?
Martin:
Jeder der seine ganz eigenen Vorstellungen individuell umgesetzt haben möchte.:-)

kleinerleben:
Welche Vorüberlegungen sollte man bereits angestellt haben?
Martin:
Hierfür bieten wir ein kostenfreies Erst- und Beratungsgespräch an. Aber dennoch sollte eine grobe Größen- und Preisvorstellung vorab kommuniziert werden.

kleinerleben:
Kann ich an meinem Tiny House auch mitbauen?
Martin:
Wir haben gemerkt, dass unsere Kunden gerne beim Bau mitwirken möchten und sich einbringen wollen, da Sie ein ganz besonderes Verhältnis zu Ihrem Tiny haben. Hierbei haben wir bisher auch nur positive Erfahrungen sammeln können.

kleinerleben:
Wo können Dich unsere Leser erreichen? Wie findet eine Kontaktaufnahme im Idealfall statt?
Martin:
Auf unsere Webseite findet man alle Kontaktmöglichkeiten. Sowohl eine Anfrage per Mail oder einfach klassisch den Hörer in die Hand nehmen und anrufen. Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme von Tiny House Begeisterten.

kleinerleben:
Kannst Du Dir vorstellen selbst in einem Tiny House zu leben und warum?
Martin:
Selbstverständlich 😀 nur bisher hatte ich keine Zeit mir selbst eins zu bauen, aber ich hoffe, dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird. 😉

kleinerleben:
Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast unsere Fragen zu beantworten.

 

Kannst du dir vorstellen dein Tiny House von Dreamwood bauen zu lassen? Oder bist du ein stolzer Bewohner eines solchen Tiny Houses? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Wenn Du andere Tiny House Bauer suchst, findest hier eine Liste der Tiny House Hersteller Deutschlands.

Beitragsbild © Martin Kittelmann / Dreamwood

3 Kommentare zu “Interview mit Dreamwood

    1. Hallo Nick,
      vielen Dank für den Hinweis. Seit heute ist die Dreamwood-Seite nicht mehr erreichbar. Wir hoffen, dass sie bald wieder zu erreichen ist. Mehr können wir dazu auch nicht sagen, da wir nicht der Seitenbetreiber sind 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich bin damit einverstanden, dass Name, E-Mail, Inhalt und Webseite gespeichert werden. *